Tonyland

Sie sind hier: Home » Ziegelwerder

Insel Ziegelwerder

Insel

Die Insel hat eine Größe von 0,30 km². Wie ihre nordwestlich gelegene Nachbarinsel Kaninchenwerder ist Ziegelwerder in der Frankfurter Staffel der Weichseleiszeit vor etwa 20.000 Jahren entstanden und ist Bestandteil eines zu großen Teilen unter Wasser liegenden Höhenrückens. Der Inselkern besteht aus Geschiebemergel. In der Vergangenheit wurde auf der Insel Ton für einen Ziegeleibetrieb abgebaut und Kalk gewonnen. Daher stammt auch der Name Ziegelwerder. Durch den Betrieb war die Insel im 19. Jahrhundert nahezu baumfrei. Bis 1970 gab es im nördlichen Teil zwei Bauernhöfe, bis heute existiert eine bewohnte Hofstelle. Im Norden befinden sich zudem Uferwälder, eine Streuobstwiese sowie eine Magerrasenfläche, die extensiv beweidet wird. Im südlichen Teil, der nicht betreten werden darf, hat sich inzwischen Vorwald gebildet. Durch Wasserstandsabsenkungen, die mit dem Bau des Störkanals in Zusammenhang gebracht werden, konnten sich im ufernahen Bereich der Insel Strandwälle und durch Verlandung Erlenbruchwälder bilden.


Ziegelwerder

Ziegelwerder bezeichnet eine Binnenseeinsel im südlichen Schweriner Innensee in Mecklenburg-Vorpommern und das gleichnamige Naturschutzgebiet, welches die Insel und einen Streifen um sie herum umfasst.

-

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ziegelwerder aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


 

Kennen Sie schon?